Stimulierter Zyklus

Was ist ein stimulierten Zyklus?

Der stimulierte Zyklus ist der erste Schritt bei therapeutischen Behandlungen zur Reproduktion. Das Ziel des stimulierten Zyklus ist, mehr als eine Eizelle zu entwickeln und die sexuellen Beziehungen auf die fruchtbaren Tage des Paares zu konzentrieren.

Indikationen

Besonders geeignet für junge Paare mit ungeklärter Unfruchtbarkeit (EOD) oder bei Frauen mit Störungen des Eisprungs.

Technik

Normalerweise beginnt es mit der Verwendung von Clomifencitrat, einer oralen Tablette täglich für 5 Tage, zwischen dem dritten und siebten Tag des Menstruationszyklus. In Fällen von Anovulation ist diese Technik wesentlich für einen stimulierten Zyklus.

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit ist die Verwendung von Hormonen. In diesem Fall werden die Hormone durch subkutane Injektion in die Bauchhöhle verabreicht.

Der stimulierte Zyklus beginnt in der Regel am zweiten, dritten Tag. Während dieser Zeit wird die Follikelreifung durch Ultraschall überwacht, bis Follikel die entsprechende Größe und Anzahl erreicht haben. Durch ein anderes Hormon (HCG) wird zu diesem Zeitpunkt die Ovulation ausgelöst.

ciclo

Stellen Sie eine Frage

Nachricht

captcha Ich akzeptiere die Bedingungen

Vereinbaren Sie Ihren ersten Termin mit Clinica Fertia

Es ist komplett gratis